Kreisverband Lindau (Bodensee)

Komm doch mal rüber! "Wallstüble" öffnet die Türen...

Am 20. Oktober lädt die Seniorenbegegnung auf der Lindauer Insel wieder zum Tag der offenen Tür ein. Die Wallstüble-Türen auf dem Wall 6 sind an diesem Tag von 10.00 bis 16.00 Uhr für Interessierte und Junggebliebene geöffnet. Zahlreiche Ehrengäste werden erwartet, die sich vom umfangreichen Angebot überzeugen können. Neben der Vorführung zur Handhabung eines Defibrillators, ein solcher ist im Wallstüble installiert, demonstrieren die ehrenamtlichen Gruppenleiter Aktivitäten wie Handarbeiten, Werken, Malen, Gedächtnistraining, Singen in fröhlicher Runde (Wallstüblechor), Kartenspielen und den Umgang mit dem Computer u.v.m. ... [mehr]

Firmen, die helfen!

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen zu dürfen, dass diese Firmen uns unterstützen und sagen DANKE.

         Alle Firmen, die uns HELFEN finden sie hier.

 

Wundertüte Lindau - Vorbereitet auf den Herbst -

Am letzten Mittwoch im August war die "Wundertüte" in der Grub auf der Lindauer Insel ganztägig geschlossen. Umfangsreiche Dekorations- und Verschönerungsarbeiten machten die eintägige vorübergehende Schließung des Flohmarktladens notwendig, um in Ruhe wieder alles auf Vordermann bringen zu ... [mehr]

Hilfe gesucht - Spende für die Reparatur unseres Rettungsbootes "Seewolf"

 

Spendenportal: http://betterplace.org/p41813

 

Hilfe gesucht - Spende für die Reparatur unseres Rettungsbootes "Seewolf" Das Rettungsboot „Seewolf““ der Wasserwacht im Landkreis Lindau muss aufwendig repariert werden. „Die Motoren machen erhebliche Probleme und die Reparaturkosten bereiten uns Kopfzerbrechen“, berichtet Walter Hermann, Leiter der Kreiswasserwacht. Die dringend notwendige Reparatur verursacht Kosten in Höhe von rund 110.000 €, die die Wasserwacht selbst tragen muss!

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, damit wir weiter helfen können.

 

Ausflug mit Flüchtlingsfamilien ins LEGOLAND

„Es war zwar ein regnerischer, aber SEHR SEHR SCHÖNER TAG. Auch die Familie, die ich betreut habe war sehr überwältigt und hat sich mehrmals bedankt.“, so beschreibt eine Jugendrotkreuzlerin den gestrigen Tag (18.09.16) im Legoland Günzburg mit neun geflüchteten Familien aus Syrien, Afghanistan, ... [mehr]

Internationales Suchdiensttreffen: Besuch vom Iranischen Roten Kreuz

Die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen Menschen erreichte 2015 trauriges Rekordniveau. Weltweit sind nach Angaben des UNHCR rund 65 Millionen auf der Flucht. Viele Flüchtlinge verlieren auf den langwierigen und großen Elendsrouten aus den Krisengebieten der Welt dabei ihre ... [mehr]

 

Direkt und aktuell informiert.

In der neuen Ausgabe 03/2016 von einsatzbereit. geht es diesmal um die Themen Bergwacht Bayern und Bergsicherheit. Erfahren Sie mehr über die Strukturen, Herausforderungen und Leistungen der ehrenamtlichen Bergretter. Im modernsten Trainingszentrum für Luft- und Bergrettung in Bad Tölz haben wir die Einsatzkräfte bei den praxisnahen Simulationen der Einsätze begleitet und uns ein Bild von den komplexen Ausbildungsinhalten gemacht. Artikel zum BOS-Digitalfunk, den integrierten Leitstellen und über das Präsidium geben spannende Einblicke in Innovationen, Technik und die ehrenamtliche Organisation im BRK.

Wir wünschen Ihnen eine interessante und spannende Lektüre.

Die Nummer, die Ihnen weiterhilft

Unter 08000 365 000 erfahren Sie alles über BRK-Serviceleis­tungen, die Ihnen - oder Ihren Angehörigen und Freunden - ganz direkt helfen: bei der Bewältigung und Gestaltung des Alltags, dem Erhalt Ihrer Gesundheit und Selbst­ständigkeit, der Bewahrung und Kultivierung Ihres ganz persönlichen Lebensentwurfs und -stils in jeder Lebensphase. [mehr]

Unsere Leistungen

 

Sicherheit und Komfort zuhause: mit unseren Leistungen sind Sie auch im Alter gut versorgt:

Beginnen Sie den Tag mit einem guten Frühstück!

..."Gemeinsam statt einsam"... unter diesem Motto startete am 8. Juni 2016 das "Wallstüble" in Lindau mit einem guten Frühstück in den Tag.  Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 09.00 bis 11.00 Uhr gibt es zukünftig ein reichhaltiges Frühstück in angenehmer Gesellschaft und unterhaltsamen Gesprächen. Die Idee zum "breakfast", nicht in Amerika, sondern in der angesagten Seniorenbegegnung wurde anlässlich einer Wallstüble-Mitarbeiterbesprechung geboren.

Mal was Neues ausprobieren und sehen, ob was daraus wird, veranlasste die Wallstüble-Leitung Elisabeth Fischer die Idee aus dem Mitarbeiterbrainstorming in die Tat umzusetzen. Und wie immer sind auch wieder viele freiwillige und helfende Hände mit vor Ort, um für die Gäste da zu sein. Und was gibt es Gutes für den Start in den Morgen: Neben Kaffee oder Tee kann der Gast auswählen unter verschiedenen Wurst- und Käsesorten, Marmelade, Zopfbrot oder Frühstückssemmeln.  Alle hoffen, dass das neue Angebot viele Freunde finden wird, die einfach keine Lust darauf haben in den eigenen "vier Wänden" in den Tag mit einem guten Frühstück zu starten.

 

 

Artikelaktionen