Der Glückshafen des Bayerischen Roten Kreuzes

Veröffentlicht am 21.07.2017

Der Losstand des Lindauer Kreisverbandes des Bayerischen Roten Kreuzes steht auf vielen Märkten, Volksfesten und Veranstaltungen im Landkreis und lockt jung und alt an, mit ein paar Cent sein Glück zu versuchen – und das schon seit Jahrzehnten. Der Glückshafen ist dabei jedem ein Begriff. Er ist eine der bekanntesten "Losbuden", die man kennt. Bis heute hat sich der Glückshafen auf jedem Volksfest gehalten. Die Spannung macht´s halt. Und wer hat als Kind nicht selbst darauf gedrängelt: „Papa, lass uns halt Lose kaufen, bitte!“ Ist es nicht immer wieder aufregend: Man greift in die rote Holzkiste mit den Papierhüllen, macht das Los wie ein kleines Überraschungspaket auf und schon während dessen hält man es vor Spannung kaum aus: Lacht einem gleich eine Niete mit den tröstenden Worten - Wir danken - entgegen oder ist vielleicht doch eine Nachricht auf einen Gewinn abgedruckt? Maria Weigl, neue Glückshafenchefin und seit vielen Jahren auf den Märkten ehrenamtlich tätig, kennt das Feeling und freut sich mit den Gewinnern. Hat aber ebenso tröstende Worte parat, wenn´s halt nix mit dem Gewinn geworden ist und spendet dann mit ein paar Gummibärchen Trost. „Mit dem bisherigen Verlauf der Glückshafensaison bin ich sehr zufrieden“, berichtet sie dem Geschäftsführer und ergänzt „das Wetter hat halt bisher super mitgespielt, das war nicht immer so“. Der Maimarkt und die Stadtfeste in Lindau und Lindenberg sowie der Lindauer Wandertag waren erfolgreich. Ca. 40 Losserien sind laut Maria Weigl verkauft worden. Gleich rechnet der Geschäftsführer mit und bestätigt, dass es 12.000 Lose sind, die aus den Loskästen gezogen wurden, lächelt und freut sich mit der „Glückbringerin“. Der Glückshafen ist auch in diesem Jahr wieder mit attraktiven Preisen gefüllt.  „Wir haben heuer auf ein hochwertigeres neues Sortiment und Markenartikel  umgestellt. Das merkt man halt gleich“, teilt Weigl mit. „Außerdem haben wir unsere Präsenz verlängert. Da wo früher am Stadtfest um 18.00 Uhr der GLH geschlossen wurde, sind die Öffnungszeiten in diesem Jahr auf 22.00 Uhr verlängert worden. Das macht sich am positiven Losverkauf gleich bemerkbar“, überrascht Sie den Geschäftsführer.  Der Losverkauf dient den Rotkreuzgemeinschaften als Mittelbeschaffung. Der Erlös kommt dabei der Arbeit des Roten Kreuzes vor Ort zu Gute. Es lohnt sich also mal vorbeizuschauen. Was hält Sie also davon ab?

 

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
Kreisverband Lindau
Tel: 08382-2770-0