BRK Rettungsdienst Einsatz Garagenbrand in Lindenberg

Veröffentlicht am 30.11.2017

Heute um 8:28 Uhr wurde der BRK Rettungsdienst zu einem Garagenbrand in Lindenberg, Brunnenbühl 38 alarmiert. Der ersteintreffende Rettungswagen aus Lindenberg konnte bereits kurz vor Eintreffen an der Einsatzstelle eine starke Rauchentwicklung in dem Wohngebiet feststellen, was zu einer Nachalarmierung weiterer Rettungskräfte durch die Integrierte Leitstelle in Kempten führte. Die Feuerwehr Lindenberg führte den Löschangriff durch, während der Rettungsdienst einen Bewohner des angrenzenden Wohnhauses medizinisch versorgte und anschließend in das Krankenhaus nach Lindenberg transportierte. Dieser war beim Verlassen des Hauses auf schneeglattem Untergrund so unglücklich ausgerutscht, dass er sich bei dem Sturz schwer verletzte. Eine Frau konnte das Gebäude unverletzt verlassen und wurde von den Mitarbeitern des BRK betreut. Wegen des schwierigen technischen Einsatzes der Feuerwehr mit Atemschutzträgern verblieb der Rettungsdienst zur Absicherung der Feuerwehrkräfte bis um 13:30 Uhr an der Einsatzstelle. Gegen 15:30 Uhr wurde der Rettungsdienst wieder zu der Einsatzstelle gerufen, weil erneut eine Rauchentwicklung festgestellt wurde. Diese konnte jedoch schnell durch die Feuerwehr vor Ort beseitigt werde. Dabei kam niemand zu Schaden.

 

Insgesamt war das BRK mit 7 Einsatzfahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.

 

 

 

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
Kreisverband Lindau
Tel: 08382-2770-0